UNESCO Biosfera Val Müstair Parc Naziunal

Seit 1979 ist der Schweizerische Nationalpark auch Biosphärenreservat der UNESCO.

Anfang Juni 2010 hat die UNESCO der Vergrösserung des Biosphärenreservats zugestimmt. Seit dieser Zeit bildet der bestehende Nationalpark die Kernzone des Biosphärenreservats Val Müstair - Parc Naziunal, während die Erhaltungs- und Entwicklungszonen im Val Müstair liegen. Dieser Entscheid stellt eine weitere Anerkennung der Qualität der Natur- und Kulturlandschaft im Val Müstair dar.

Der Schweizerische Nationalpark im Kanton Graubünden wurde 1979 zum ersten UNESCO Biosphärenreservat der Schweiz erklärt. 31 Jahre später wurde das streng geschützte Gebiet, mit dem Val Müstair, durch eine Pflege- und Entwicklungszone im Sinne der Sevilla-Strategie der UNESCO, ergänzt. Die UNESCO hat diese Erweiterung am 2. Juni 2010 gut geheissen.

Die erweiterte UNESCO Biosfera Val Müstair Parc Naziunal besteht nun einerseits aus dem Schweizerischen Nationalpark mit der streng geschützten Kernzone und anderseits aus dem Val Müstair, das die Pflege- und Entwicklungszone bildet.

Was sind Biosphärenreservate?

Biosphärenreservate gemäss der Sevilla-Strategie
Eine Region kann als UNESCO Biosphärenreservat anerkannt werden, wenn sie:

  • repräsentative Ökosysteme der biogeografischen Regionen der Welt umfasst,
  • von grosser Wichtigkeit ist für die Erhaltung der Biodiversität,
  • eine nachhaltige Entwicklung sowie Forschung auf diesem Gebiet ermöglicht,
  • eine oder mehrere Kernzonen besitzt, die von einer Pflegezone umgeben sind, die den Schutz der Ökosysteme sichert sowie eine Entwicklungszone, in der eine nachhaltige Nutzung der Ressourcen möglich ist,
  • sich in eine Organisationsform einfügt, die unter anderem die Mitwirkung der Bevölkerung und wichtiger Akteure vorsieht.

Ein Teil dieser Kriterien entspricht den Vorgaben für einen regionalen Naturpark, die im Eidgenössischen Natur- und Heimatschutzgesetz (NHG) festgelegt sind. Deshalb können in der Schweiz nur Regionen, die über das Parklabel verfügen, eine Kandidatur für ein UNESCO Biosphärenreservat einreichen.