Zollbestimmungen in der Schweiz

Seit 1. Juli 2014 gelten folgende Zollbestimmungen:
Die Erläuterungen gelten nur für Waren, die Sie auf einer Reise über die Zollgrenze mitführen, ohne dass sie für den Handel bestimmt sind.

Abgabefreie Waren

Die folgenden Waren, die Sie auf einer Reise über die Zollgrenze mitführen, ohne dass sie für den Handel bestimmt sind, können ohne Zollabgaben und Mehrwertsteuer eingeführt werden:

Persönliche Gebrauchsgegenstände:
Dazu gehören Keider, Wäsche, Toilettenartikel, Sportgeräte, Foto-, Film- und Videokameras, Mobiltelefone, tragbare Computer, Musikinstrumente und sonstige Gebrauchsgegenstände für den persönlichen Gebrauch.

Reiseproviant:
Darunter fallen genussfertige Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke für den Reisetag.

Treibstoffe:
Treibstoffe, die sich im fest eingebauten Fahrzeugtank befinden oder in einem Reservekanister bis 25 Liter.

Alkoholische Getränke (für Personen ab 17 Jahren):

  • bis 18 Vol.% 5 Liter und
  • über 18 Vol.% 1 Liter

Tabakwaren (für Personen ab 17 Jahren):

  • Zigaretten 250 Stück oder
  • Zigarren 250 Stück oder
  • Tabak 250 Gramm

Fleisch- & Fleischwaren (abgabenfrei pro Tag/Person):

  • Fleisch und geniessbare Schlachtnebenprodukte von Rind, Kalb, Schwein, Schaf, Ziege, Pferd, Esel, Maultier oder Maulesel
  • frisches, gekühltes oder gefrorenes Fleisch
  • andere Fleischerzeugnisse aller Art/Trockenfleisch 1 kg

Butter & Rahm:
insgesamt 1 Liter/Kilogramm

Öle, Fette & Margarine:
insgesamt 5 Liter/Kilogramm

Andere Waren z.B. Milch & Milchprodukte, Eier, Gemüse, Früchte, Kartoffelerzeugnisse und Gereideprodukte, Fische, u.a. sowie Non-Food-Artikel:
uneingeschränkt abgabefrei bis zur Wertfreigrenze.

Wertfreigrenze für andere Waren:
Andere Waren, die nicht für den Handel bestimmt sind, gelten bis zu einem Gesamtwert von CHF 300 abgabenfrei, sofern sie für den privaten Gebrauch oder zum Verschenken gedacht sind. Wird der Betrag von CHF 300 überschritten, wird die Mehrwertsteuer auf den Gesamtwert fällig. Nicht teilbare Ware im Wert von über CHF 300 sind immer abgabenpflichtig und können wertmässig nicht auf mehrere Personen aufgeteilt werden.

Für Mehrmengen wird neben der Zollabgabe auch Mehrwertsteuer erhoben.

Neu seit dem 1. Juli sind auch alkoholische Getränke und Tabakfabrikate der Wertfreigrenze anzurechnen.


> Informationen als PDF downloaden